Schamanische Therapie für die Psyche

Die Schamanische Psychotherapie bezieht das gesamte Wesen ein und nähert sich durch Reinigung und Erneuerung des Geistes einer ganzheitlichen Gesundheit. Durch Bewusstwerdung vereinen Sie sich Schritt für Schritt wieder mit Ihrer Kraft und Lebensfreude.

 

Die Therapie der Psyche in Schamanischer Tradition erfordert von Ihnen die feste Absicht, sich verändern zu wollen. Dann ist sie ein großartiger Weg.

 

Viele Therapieformen von heute haben ihren Ursprung in schamanischen Traditionen: zum Beispiel die Körperarbeit, EMDR, die Aufstellungsarbeit und viele mehr.

 

Die Schamanische Psychotherapie geht jedoch weiter und bezieht auch Ihre Ahnen mit ein, die maßgeblich mitverantwortlich für die Informationen in unseren Genen sind. Sie bezieht unsere verschiedenen Wesensanteile mit ein und die Erinnerung an uns selbst. Bei dieser Therapieform geht es um Erkennen, Provozieren, Reflektieren und Loslassen.

 

Die Ursache der meisten psychischen Beschwerden sind gestaute Energien in unserem Emotionalkörper. Emotionen sind interpretierte Wahrnehmungen. Interpretiert wird je nach persönlicher Geschichte.  Und hier gibt es viele schwere Kapitel.

Leider wiederholen sich emotionale Inhalte wieder und wieder bis sie gelöst sind.

Die Schamanen fanden brilliante Techniken, um solche Inhalte aufzulösen und sich neue Räume im eigenen Verhalten und der Wahrnehmung zu erschließen.

 

Über die Psychotherapie oder Heilung des Geistes in schamanischer Tradition gibt es soviel zu sagen, doch die Erlösung kommt hier meistens aus der Stille. Schauen Sie auch hier: Schamanische Psychosomatik.